Überschrift


Frech alles in Frage stellen

14. Dezember 2015

DHBW-Campus Bad Mergentheim verabschiedet Absolventen

Sind Abschiede normalerweise eine eher traurige Angelegenheit, trifft auf die Verabschiedung von Absolventen immer das Gegenteil zu. Aufregung, Freude und Stolz lagen in der Luft, als der Campus Bad Mergentheim der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Mosbach seine 122 Absolventinnen und Absolventen des Jahrgangs 2012 feierlich ins Berufsleben entließ.

Campusleiter Prof. Dr. Seon-Su Kim begrüßte am 11. Dezember die 86 Absolventen der Studiengänge BWL-International Business und 37 BWL-Gesundheitsmanagement: „Sie haben hart gearbeitet, viel geleistet und einiges erreicht – wir sind stolz auf Sie. Besonders ist dieser Tag jedoch nicht nur für Sie, sondern auch für Ihre Wegbegleiter: Ihre Hochschule und die Dualen Partner, die Freunde und Familie.“ Rektorin Prof. Dr. Gabi Jeck-Schlottmann ergänzte: „Mit dem Abschluss haben sie einen Meilenstein erreicht, dank Ihrer persönlichen Leistungsbereitschaft und Zielorientierung.“ Sie freue sich, dass die DHBW Mosbach die Absolventen mit „Lust auf Leistung“ ins Berufsleben entlässt. „Damit können Sie direkt durchstarten, solange Sie wandlungsfähig und verantwortungsbewusst bleiben.“

Fabian Krieg blickte stellvertretend für alle Absolventen auf sein Studium zurück: „Es war wie eine abenteuerliche Schifffahrt mit dem anfangs noch fernen Ziel Bachelor. Die See war rauh, aber wir haben Kurs gehalten!“ Festredner Dr.-Ing. Manfred Wittenstein skizzierte, was die Unternehmen der Region sich von den Bacheloranden erhoffen: „Bleiben Sie neugierig und ruhelos, tüfteln und experimentieren Sie! Stellen Sie frech alles in Frage, was wir für gesetzt halten“, so der Vorsitzende des Aufsichtsrats der Wittenstein AG, der sich seit Gründung des Campus in verschiedenen Gremien der DHBW Mosbach engagiert. „Nur so finden wir Lösungen für die Herausforderungen der modernen Arbeitswelt wie beispielsweise die Digitalisierung.“