Überschrift


Industrie 4.0 zum Anfassen und Ausprobieren

4. Juli 2016

Rund 70 Teilnehmer informierten sich beim zweiten IHK-Zukunftsforum Technik 2016 in Schweinfurt über intelligente Lösungen für die Industrie 4.0.

Neben den Unternehmen müssen sich auch Lehre und Forschung auf neue Anforderungen mit Industrie 4.0 einstellen. Im Wettbewerb um Studierende muss das gelehrt werden, was die Unternehmen benötigen. Die DHBW Mosbach hat sich dieser Aufgabe gestellt und wurde dafür ausgezeichnet: Professor Dr. Stephan Hähre präsentierte ein „Industrie 3.5-Labor“ für Forschung und Lehre. Hier wird vor allem prozess- und studiengangübergreifendes Denken, gemeinsam mit technischem und IT-Wissen, vermittelt.

Den vollständigen Artikel der IHK finden Sie hier.