Überschrift


Internationales Vorbild

9. Oktober 2015

Delegation aus Chile informierte sich über duales Studium

Gabi Jeck-Schlottmann und Alexander Neumann mit Eduardo Vidal, Janet Cataldo und Marco Howes vom UTFSM Campus Viña del Mar sowie Rafael Solar, Claudia Grandon und Yasmin Contreras vom UTFSM Campus Concepción.

Informieren beim Original: Eine Delegation aus Chile war Ende September am Campus Mosbach zu Gast und informierte sich über das Duale Studium an der DHBW. Dass die Kombination aus Theorie und Praxis und die enge Zusammenarbeit mit Unternehmen ein Erfolgsmodell ist, erkennen auch internationale Hochschulen.
 
Duale Studiengänge sind beliebt, die Erstsemesterzahlen steigen. Ende September war deshalb eine Delegation der Technischen Universität Federico Santa María (UTFSM) aus Chile zu Gast in Baden-Württemberg und besuchte neben dem Präsidium in Stuttgart auch den Campus Mosbach. Dort diskutierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der UTSFM, Campus Concepción sowie Campus Viña del Mar, zusammen mit Rektorin Prof. Dr. Gabi Jeck-Schlottmann, Prof. Dr. Ralf Stiehler, Studiengangsleiter Elektrotechnik, und Prof. Dr. Alexander Neumann, Experte für die wissenschaftliche Begleitung des Aufbaus von Dualen Hochschulen in Südamerika, über die Besonderheiten und Vorteile von dualen Studiengängen und über die Herausforderungen, die die Industrie 4.0 an angehende Ingenieure stellt. Eine Laborführung rundete den Besuch ab.