Überschrift


Kreative Köpfe: Studierende erstellen Marktfähigkeitsstudie für Sonderpreisträger

5. Juli 2016

Spannend fanden sowohl die DHBW-Studierenden als auch die "Kreativen Köpfe" die Begegnungen beim Workshop und der Abschlusspräsentation der Markt- und Wettbewerbsanalyse.

Wie clever Jungerfinder sind, haben die "Kreativen Köpfe" bewiesen. Aber lässt sich auch etwas anfangen mit der Erfindung? Auskunft gibt's am Mergentheimer Campus der Dualen Hochschule. Die hatte bereits in der vorherigen Wettbewerbsrunde ganz spezielle Sonderpreise vergeben: ein Marktfähigkeitscoaching mit Studierenden.

Vier aktuelle kreative Erfindungen zeichnete die DHBW in diesem Jahr mit dem Sonderpreis "Coaching Marktfähigkeit" aus: Den "Spächtelomat", das "beheizbare E-Bike", das "intelligente Fahrradlicht" und den "Rock'n Rollator". Durchgeführt wurden die vier Marktfähigkeitsstudien von kurz vorm Abschluss ihres Studiums stehenden Studierenden, die sich - ganz, wie es auch im "echten" Wirtschaftsleben wäre, gleich Ende Mai gemeinsam mit den jungen Erfindern im Rahmen eines Workshops über die Innovationen hermachten. Für die Studierenden war es eine komplett ehrenamtliche Aufgabe: Obwohl sie im Abschlusssemester schon etliches um die Ohren haben  nahmen sie sich die Zeit zur intensiven Auseinandersetzung mit den Erfindungen.

Hier geht es zur Fortsetzung des Textes.

Foto und Text: Inge Braune, Fränkische Nachrichten