Überschrift


Kunst und Film an der DHBW Mosbach

4. November 2014

Im Herbst finden an der DHBW Mosbach gleich mehrere kulturelle Veranstaltungen statt: Am Donnerstagabend, den 13. November, zeigt der Studiengang Onlinemedien die neuesten Filme seiner Studierenden, die im Rahmen des Projekts „StadtLandFluss-Geschichten“entstanden sind. Nur fünf Tage später eröffnet die Künstlerin Lena Reutter ihre Ausstellung „Augenblick und Flügelschlag“ im Gebäude A der Hochschule.

Seit dem Jahr 2011 führt der Studiengang Onlinemedien das Projekt der „StadtLandFluss-Geschichten“ unter Koordination von Prof. Dr. Thomas Wirth durch, mit dem Ziel, ein Porträt der Stadt und Region um die Hochschule zu zeichnen. Hierfür werden jährlich kleine Serien von Dokumentarfilmen mit Porträts von Mosbacher Bürgern gedreht und öffentlich vorgeführt. In diesem Jahr sind unter den Protagonisten u.a. Gloria Lopez, die Geschäftsführerin des Lokals "Little Africa" oder Thomas Nawotka, Vorsitzender des örtlichen Fischereivereins. Nach jedem Film folgt ein kurzes Gespräch mit den Hauptdarstellern und Filmteams. Moderiert wird der Abend von Alexander Dambach vom Südwestrundfunk.

Eckdaten der „StadtLandFluss-Geschichten“

Datum: 13. November 2014
Uhrzeit: Einlass ab 18:00 Uhr, Beginn um 18:30 Uhr
Ort: Großer Hörsaal im Gebäude A der DHBW Mosbach, Lohrtalweg 10

Augenblick und Flügelschlag

Ein weiteres Highlight im Kultur-Herbst an der Hochschule ist die Vernissage von Lena Reutter. Die Künstlerin beschäftigt sich intensiv mit experimentellen Möglichkeiten des Farbauftrags und fängt in ihren aktuellen Bildern Momentaufnahmen von Vögeln ein. Eröffnet wird das Event mit einem Zwiegespräch zwischen Reutter und Prof. Dr. Volkhard Wolf, Studiengangsleiter BWL-Industrie und Initiator der Ausstellung. Das Ensemble „Unerhört“ sorgt für musikalische Umrahmung. Die Bilder sind bis 30. Januar 2015 zu sehen.

Eckdaten der Vernissage

Datum: 18. November 2014
Uhrzeit: 18:00 Uhr
Ort: Foyer im 1. Stock des Gebäudes A der DHBW Mosbach, Lohrtalweg 10

Für die Kunstausstellung wird um Anmeldung gebeten.