Überschrift


Mosbacher Bürger im Film

5. November 2015

Studierende präsentieren „Stadt-Land-Fluss-Geschichten“

Pünktlich zu Beginn der kalten Jahreszeit ist es wieder soweit: Der Studiengang Medien-Onlinemedien der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Mosbach präsentiert am 12. November zum fünften Mal sein Filmprojekt „Stadt-Land-Fluss-Geschichten.“

Für die diesjährige Staffel haben die Dozenten des Projekts, Alexander Kleider und Daniela Michel von der DOKWERK Filmkooperative in Berlin, gemeinsam mit den Studierenden außergewöhnliche Personen der Mosbacher Region ausgewählt, die in sechs bis acht Minuten Filmlänge portraitiert werden. Gemeinsam haben sie ungewöhnliche Hobbys oder Berufe – und könnten doch unterschiedlicher nicht sein:

•    Peter Hogen, Cheftrainer der 1. Fußball-Herren-Mannschaft der Spielvereinigung Neckarelz
•    Jochen Kegelmann, Inhaber des Matahari Piercing-Studios in Mosbach
•    Thorsten Ubl, Inhaber und Geschäftsführer des Restaurants „Das Indische Haus“ in Mosbach
•    Ute Ander, Goldschmiedemeisterin und Inhaberin der Goldschmiede „Glanz & Gloria“
•    Kevin Sauer, HipHop-Tänzer und Tanzlehrer in der Tanzschule „Tängo“
•    Pfarrer Richard Lallathin, Sprecher des Arbeitskreises Asyl in Mosbach

Die Moderation des Abends übernimmt Alexander Dambach vom SWR. Nach den einzelnen Filmbeiträgen berichten die studentischen Film-Teams und die Protagonisten von ihren Erfahrungen beim Drehen und stellen sich den Fragen des Publikums.

Um Anmeldung wird gebeten.

Daten zur Veranstaltung:
Wann?        12. November, 18 Uhr
Wo?            Audimax Gebäude E, Lohrtalweg 10