Überschrift


Neue duale Angebote Tiefbau und Öffentliches Bauen

16. März 2015

DHBW Mosbach erweitert Studiengang Bauwesen

Der Studiengang Bauwesen der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Mosbach wird ab 2015 angehende Bauingenieure noch besser auf ihre Tätigkeit vorbereiten: Die Studienrichtung Projektmanagement erweitert den bisherigen Bereich Hochbau um Tiefbau und den landesweit einzigartigen Schwerpunkt Öffentliches Bauen. Mit dieser stärkeren Kooperation zwischen öffentlichem Dienst und der DHBW sollen Nachwuchskräfte für den technischen Dienst gewonnen werden.

Die DHBW reagiert mit diesen Studienangeboten auf die Tatsache, dass ein Drittel der Partnerunternehmen ohnehin bereits aus dem Tiefbau kommt und ca. zehn Prozent aus dem öffentlichen Bereich. Diese dual Studierenden sitzen beispielsweise in Stadtverwaltungen und Ämtern, bei Wasserversorgern und Stadtwerken, Flughäfen und Anbietern von Nah- und Fernverkehr. „Die öffentliche Verwaltung benötigt dringend Fachpersonal mit Kenntnissen aus dem Baubereich“, verdeutlicht Prof. Reinhold Geilsdörfer, Präsident der DHBW, die Notwendigkeit des neuen Angebots.

Die Vertiefung Hochbau beinhaltet Lehrinhalte im Bereich des klassischen Haus- und Ingenieurbaus und wird identisch sein mit der bisher angebotenen Studienrichtung Bauwesen-Projektmanagement. In der neuen Vertiefung Tiefbau sind die Schwerpunkte in den Disziplinen Geotechnik, Wasser- und Straßenbau sowie der zugehörigen Maschinentechnik angesiedelt. Öffentliches Bauen legt den Fokus auf die Bereiche der öffentlichen Planung und Verwaltung. Die Vertiefung geht speziell auf die Belange des öffentlichen Dienstes ein, so dass das Tätigkeitsfeld der Absolventinnen und Absolventen beispielsweise in Regierungspräsidien oder Bauämtern sein wird. „Dass wir solche hochkarätigen Kooperationspartner nach Mosbach bekommen, ist ein Beleg für unser seit Jahrzehnten bewährtes duales Studium der Fakultät Technik, speziell im Bauwesen“, so Prof. Dr. Max Mühlhäuser, Dekan der Fakultät.

In den ersten drei Semestern bleibt der Stundenplan unverändert. Ab dem vierten Semester unterscheiden sich die Vertiefungen. Studiengangsleiter Prof. Dr. Wolfgang Schwalbe erklärt die Besonderheiten des Öffentlichen Bauens: „ Neben Recht, Investitionsplanung und Baukostenkontrolle mit speziellem Fokus auf die öffentliche Verwaltung werden auch Themen wie Verkehrswesen, Stadtplanung, Gebäudemanagement, Wasserbau, Baubetriebslehre und Verkehrs- und Wasserrecht auf dem Curriculum stehen.“

Öffentliche Verwaltungen oder Unternehmen, die einen neuen Studienplatz anbieten möchten, finden hier weitere Informationen: www.dhbw-mosbach.de/dualer-partner-werden. Bewerber können sich initiativ an den gewünschten Arbeitgeber wenden oder finden auf der Webseite des Studiengangs eine ständig wachsende Liste an Studienplätzen: www.dhbw-mosbach.de/pm. Bei Fragen stehen Prof. Dr. Schwalbe und Prof. Dr. Schönit zur Verfügung: pm(at) dhbw-mosbach.de, 06261 939-460.