Überschrift


Testzentrum der DHBW künftig am CAS

20. Januar 2017

Das Testzentrum für Studieninteressierte der gesamten Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) ist seit Anfang des Jahres am DHBW Center for Advanced Studies angesiedelt. Wer ohne allgemeine Hochschulreife an der DHBW studieren möchte und daher einen Studierfähigkeitstest ablegen muss, kann dies künftig auf dem Bildungscampus in Heilbronn tun.

Auch wer nicht die Allgemeine Hochschulreife mitbringt, kann an der DHBW sein Wunschfach studieren: Mit der Fachhochschulreife oder der fachgebundenen Hochschulreife in der Tasche können Studieninteressierte eine sogenannte Deltaprüfung ablegen. Diese Eingangsprüfung ebnet ihnen bei Erfolg den Weg zu einem Bachelor-Studium in allen Studienbereichen der DHBW. Die Prüfung besteht aus zwei Teilen: dem allgemeinen Studierfähigkeitstest und dem studiengangs- und berufsfeldspezifischen Auswahlverfahren eines Arbeitgebers, der mit der DHBW kooperiert. Nach der bestandenen Deltaprüfung können sich die Studieninteressierten bei Unternehmen und Einrichtungen für einen dualen Studienplatz bewerben.

Bisher boten die verschiedenen Standorte der DHBW zu bestimmten Terminen Deltaprüfungen an. Ab diesem Frühjahr übernimmt diese Prüfungen das Testzentrum der DHBW im Zentrum für Hochschuldidaktik und lebenslanges Lernen (ZHL) des Center for Advanced Studies. Das Team des Testzentrums wird rund ums Jahr an mehreren Terminen pro Woche und damit an über 100 Terminoptionen pro Jahr den Studierfähigkeitstest anbieten.

Die neue Leiterin des ZHL, Prof. Dr. Doris Ternes, betont die Vorteile des Testzentrums: „Eine Deltaprüfung ermöglicht Studienbewerbern den Zugang zum dualen Studium, denen dieses sonst nicht möglich gewesen wäre. Durch die große Terminvielfalt erhalten potentielle Duale Partner und auch deren mögliche Studierende rasch Klarheit über die weiteren Optionen.“ Alle Seiten gewinnen: Die Wirtschaft könne auf diese Weise auf den größtmöglichen Pool geeigneter Kandidatinnen und Kandidaten zurückgreifen, denn „die endgültige Auswahl der Bewerberinnen und Bewerber treffen unsere Dualen Partnerunternehmen und -einrichtungen bei ihren Einstellungsgesprächen“.

Die Deltaprüfung

Das griechische Delta (Δ) steht für eine Differenz. Wer keine allgemeine Hochschulreife ins Studium mitbringt, muss nachweisen, dass er oder sie die Differenz zwischen dem eigenen Abschluss und den Zugangsvoraussetzungen fürs Studium überbrücken kann. Erst mit bestandener Deltaprüfung ist der Weg an die Hochschule fachübergreifend frei.

Das Abitur (Allgemeine Hochschulreife) berechtigt zum Studium aller Fächer an der DHBW, jeder Universität und sonstigen Hochschule.

Die fachgebundene Hochschulreife berechtigt an der DHBW, Universitäten, Pädagogischen Hochschulen und Kunsthochschulen im Regelfall nur zum Studium der entsprechenden Fachrichtung. An Hochschulen für angewandte Wissenschaften berechtigt sie zum Studium aller Fachrichtungen. Wer fachfremd an der DHBW studieren möchte, muss im Regelfall vorab die Deltaprüfung bestehen.

Die Fachhochschulreife berechtigt zum Studium an Hochschulen für angewandte Wissenschaften und zum Studium des Studiengangs Frühe Bildung und Erziehung (Elementarpädagogik) an einer Pädagogischen Hochschule. Für ein Studium an anderen Hochschulen wie der DHBW ist vorab eine erfolgreiche Deltaprüfung notwendig.

Detailinformationen auf www.cas.dhbw.de/testzentrum