Überschrift


Kinematiken und Additive Fertigung

23. Mai 2019


Die Kinematik ist die Lehre von der Bewegung der Körper im Raum ohne Betrachtung der Ursachen. Was sich dahinter verbirgt, welche Anforderungen an die Herstellung von Bauteilen gestellt werden und warum der additiven Fertigung dabei eine Schlüsselrolle zukommt, präsentierte Dr.-Ing. Timo Möller in seinem Vortrag an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Mosbach.

Kinematiken sind wesentlicher Bestandteil der Präzisionsmechatronik. Die Herausforderung besteht darin, das Optimum zwischen Beweglichkeit (Verformungsfähigkeit) und Steifigkeit (Führungsfähigkeit) zu finden. Manches per finiter Elemente Berechnung gefundene Design lässt sich fertigungstechnisch schlecht oder nicht umsetzen. Die additive Fertigung kann hier ein Schlüssel zum Erfolg werden. Auf der anderen Seite wird von derartigen Material-Struktur-Konzepten eine geringe Ausfallquote verlangt. Um diese Lebensdauerabschätzung durchführen zu können, erfordert es eine entsprechende Testphilosophie.

Der Referent präsentiert die aktuellen Fakten zur dynamischen Werkstoffperformance von additiv gefertigtem Ni36 (Invar) und gibt einen Ausblick auf weitere Einsatzoptionen für Kinematiken.

Mitschnitt des Vortrags

Auf Youtube anschauen: https://www.youtube.com/watch?v=qXpKEcPZlYk&feature=youtu.be

Sie sehen nichts? Damit Sie den Trailer betrachten können, muss in Ihrem Browser ein Flash-Player installiert sein.

Organisator der Reihe Studium Generale

Prof. Dr. Rainer Klein

Studiengangsleitung Mechatronik
Studiengangsleitung MT - Elektromobilität

rainer.klein(at) mosbach.dhbw.de 06261 939-548 Detailansicht