Überschrift


Kooperation zwischen DHBW Mosbach und BDB

1. März 2017

Studiengang BWL-Handel-Branchenhandel Bau, Haustechnik, Elektro gemeinsam weiterentwickeln

Michael Hölker, Hauptgeschäftsführer des BDB (Bundesverband Deutscher Baustoff-Fachhandel e.V.), besuchte am 28. Februar 2017 die Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Mosbach und unterzeichnete mit Rektorin Prof. Dr. Gabi Jeck-Schlottmann einen Kooperationsvertrag zwischen der DHBW Mosbach und dem BDB. Der BDB ist die Interessensvertretung von über 900 Mitgliedsunternehmen des Baustoff-Fachhandels mit 2.400 Niederlassungen in Deutschland.

Ziel der Vereinbarung ist es, zukünftig den Studiengang BWL-Handel-Branchenhandel Bau, Haustechnik, Elektro gemeinsam noch besser zu positionieren und im Sinne der Unternehmen der Baustoff-Fachhandelsbranche weiterzuentwickeln. Stefan Thurn, Präsident des BDB unterstreicht, „dass dem qualifizierten Nachwuchs eine besondere Bedeutung zukommt und junge Menschen mit der erfolgreichen Ausbildung an der DHBW Mosbach attraktive Perspektiven für die berufliche Entwicklung in Führungsaufgaben im Baustoff-Fachhandel haben!“

Der Arbeitskreis Aus- und Weiterbildung des Gesprächskreises Baustoffindustrie im BDB e.V. wird mit Marc-Oliver Windbacher, Personalleiter Bauking und Gruppensprecher des Arbeitskreises, die operative Begleitung des Studiengangs und des Studiengangsleiters Prof. Dr. Alexander Neumann übernehmen. Durch eine noch engere Verzahnung und eine verstärkte Einbindung von Lehrbeauftragten und Prüfern aus dem Baustoff-Fachhandel soll die Qualität praxisorientiert abgesichert und ein weiteres Wachstum des Studiengangs BWL-Handel-Branchenhandel Bau, Haustechnik, Elektro mit seinen bereits 52 Studienanfängern im Jahr 2016 ermöglicht werden.

Der Studiengang an der DHBW Mosbach bietet dem Baustoff-Fachhandel für die direkte Ansprache von Abiturienten eine branchenspezifische, höherwertige Alternative zur klassischen kaufmännischen Ausbildung durch das duale branchenorientierte Studienprogramm zum Bachelor of Arts mit 210 ECTS in drei Jahren. Gleichzeitig ist das Studienprogramm auch eine Weiterbildungsmöglichkeit für fertige Azubis mit Hochschulzugangsberechtigung. In beiden Fällen soll auf eine spätere Niederlassungsleitung und andere Fach- und Führungspositionen vorbereitet werden.

Bereits vier der fünf größten Baustoff-Fachhändler in Deutschland sowie viele weitere mittelständische Unternehmen beteiligen sich heute schon erfolgreich am Studiengang mit eigenen Studierenden. Aber es gibt natürlich noch ein immenses Potenzial für die stärkere Beteiligung der mittelständischen Baustoffgroßhändler. Die Ausbildungsunternehmen des Studiengangs berichten, dass das Studium in Mosbach, weg von zu Hause, auch im Anschluss an die kaufmännische Ausbildung, nochmals einen enormen Schub in der Persönlichkeitsentwicklung bietet und die nötige Selbständigkeit bringt, um anschließend im Außendienst oder in anderen verantwortungsvollen Positionen bestehen zu können.

Der Studiengang BWL-Handel-Branchenhandel Bau, Haustechnik, Elektro besitzt damit die Unterstützung aller relevanten Handelsverbände, des BDB für den Baustoff-Fachhandel, der DG Haustechnik für den Bereich des Haustechnik-Großhandels und dem VEG, dem Bundesverband Elektrogroßhandel. Dazu kommen mit der Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft und dem ZVSHK (Zentralverband Sanitär Heizung Klima) zwei weitere Verbände, welche in der Haustechnik die Hersteller wie das Handwerk repräsentieren. Damit etabliert sich der 2007 begonnene Studiengang BWL-Handel-Branchenhandel Bau, Haustechnik, Elektro weiter.

Weitere Informationen zum Studiengang: www.mosbach.dhbw.de/bhe