Überschrift


Unternehmen sind zufrieden mit dualem Studium

2. Oktober 2017

DHBW Mosbach präsentiert Ergebnisse der Unternehmensbefragung

Die Qualität eines Studiums entscheidet, wie gut ein junger Mensch auf seinen späteren Beruf vorbereitet ist. Eine hohe Qualität bei Studieninhalten und Betreuung ist aber nicht nur für ihn ein Gewinn, sondern auch für die Unternehmen, für die er arbeitet. Die Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Mosbach befragte deshalb ihre Partnerunternehmen, wie sie das duale Studium und die Hochschule bewerten.

An der Unternehmensbefragung 2017 nahmen 286 Unternehmen teil. 61 Prozent von ihnen haben ihren Sitz in Baden-Württemberg, 44 Prozent beschäftigen mehr als 500 Mitarbeiter. Die Unternehmen beantworteten Fragen zur Kooperation mit der DHBW Mosbach, aber auch zur Beschäftigungsfähigkeit, der sogenannten Employability, der Absolventen, also inwiefern Wissen und Kompetenzen aus dem Studium für den späteren Beruf gebraucht werden. „86 Prozent der Unternehmen sind mit dem dualen Studium an der DHBW Mosbach zufrieden oder sogar sehr zufrieden, 91 Prozent würden das Studium weiterempfehlen“, erklärt Rektorin Prof. Dr. Gabi Jeck-Schlottmann.

Starke Nachfrage nach DHBW-Absolventen

Die Unternehmen bescheinigten, dass die DHBW-Absolventinnen und Absolventen im Durchschnitt die für den Beruf erforderlichen Kompetenzen gut entwickelt haben. Insbesondere die Übertragung des Gelernten auf praktische Probleme und die Problemlösefähigkeit schätzten mehr als zwei Drittel der Personaler als sehr wichtig ein. Zehn Prozent bewerteten die Entwicklung dieser Kompetenzen bei ihren Studierenden als sehr gut, mehr als 60 Prozent als gut. „Dieses Ergebnis freut uns, denn es belegt zwei Dinge: Zum einen den Effekt unserer Maßnahmen zur Qualitätssicherung in der Lehre, zum anderen aber auch unsere Nähe zu den Bedarfen unserer Dualen Partner bei der Qualifizierung der Fachkräfte“, so Prorektor Prof. Dr. Karl Albert Strecker, Leiter des Ressorts Qualität in der Lehre. 

Damit sei nur folgerichtig, so Strecker, dass 85 Prozent der befragten Dualen Partner die Studierenden in die mittelfristige Personalplanung einbeziehen. Mehr als die Hälfte der langjährigen Dualen Partner gaben an, dass die Absolventen durchschnittlich mehr als sechs Jahre im Unternehmen bleiben. „Diese Zahlen zeigen, warum die Unternehmen uns verbunden sind. Denn immerhin arbeiten mehr als zwei Drittel der befragten Dualen Partner bereits mehr als drei Jahre mit uns zusammen, knapp ein Drittel bildet mit uns mehr als 10 Jahre in einem dualen Studium aus“, so Rektorin Jeck-Schlottmann. „Sie vertrauen der DHBW Mosbach also über mehrere Jahrgänge hinweg die Ausbildung ihrer Fach- und Führungskräfte an.“ Über 80 Prozent der befragten Unternehmen planen, in Zukunft verstärkt DHBW-Absolventen einzustellen.

Ergebnisse aus der Unternehmensbefragung