Überschrift


Zwischen IT-Abteilung und Chefetage

15. Mai 2017

Neuer Dualer Master Wirtschaftsinformatik

Wer heute IT-Systeme konzipiert und dann im Unternehmen auch implementiert, ist stetig steigenden Ansprüchen ausgesetzt. Der neue Duale Master Wirtschaftsinformatik richtet sich daher an Fach- und Führungskräfte an den Schnittstellen zur betrieblichen Informationstechnologie. Das Center for Advanced Studies der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW CAS) bietet den Studiengang ab Oktober an.

Unternehmen sowie Organisationen suchen händeringend Informatikerinnen und Informatiker. Ihr technisches Fachwissen ist heute unabdingbar. Was jedoch, wenn diese Fachleute außerdem starke betriebswirtschaftliche Kompetenzen mitbringen sollen? „Dann ist die akademische Weiterbildung zum Master Wirtschaftsinformatik genau das Richtige“, sagt Prof. Dr.-Ing. Clemens Martin, Wissenschaftlicher Leiter des neuen Studienangebots am DHBW CAS. Gemeinsam mit seinem Kollegen Prof. Dr. Thomas Kessel betreut er den Master Wirtschaftsinformatik. Der Studiengang richtet sich neben Wirtschaftsinformatikern/-innen auch an Absolventen/-innen der Informatik und der Betriebswirtschaftslehre sowie verwandter Fachrichtungen, die sich den Herausforderungen der Digitalisierung stellen müssen und möchten. Eine Bewerbung für den erstmaligen Studienstart in diesem Oktober ist ab sofort möglich.

Immer komplexer und diverser werden die Sachverhalte, die Wirtschaftsinformatikerinnen und -informatiker abbilden und durch IT-Systeme unterstützen sollen. Sie müssen den Überblick über die Ziele insgesamt bewahren, die informationstechnologischen Möglichkeiten abschätzen können und gleichzeitig die Sprache jeder beteiligten Abteilung sprechen, um gemeinsam getragene Ergebnisse zu erzielen. „Spätestens wer eine Projektleitung übernimmt, ist daher auf Expertenwissen auf Master-Niveau angewiesen“, weiß Professor Kessel. Gleichzeitig ist ihm auch klar, dass diese gefragten Fachleute ihre Aufgaben nur schlecht für längere Zeit liegen lassen können. Im Dualen Master studieren sie daher an meist dreitägigen Präsenzveranstaltungen in Heilbronn oder an einem der anderen Standorte der DHBW und ergänzen die meist monatlichen Termine an der Hochschule durch Phasen des Selbststudiums. Auf diese Weise bleiben die Master-Studierenden ihrem  Arbeitgeber durchgängig erhalten – und können selbst weiterhin Karriereschritte wahrnehmen.

Das Angebot des Master Wirtschaftsinformatik ist so flexibel aufgebaut, dass es sich nicht nur zeitlich an die eigenen Bedürfnisse anpassen lässt, sondern auch inhaltlich individuelle Schwerpunkte erlaubt. Aus den jeweils zwei Modulen der Wirtschaftsinformatik, der Informatik und den Wirtschaftswissenschaften lassen sich – bei Bedarf – verschiedene Profile herausbilden: Das der Enterprise Software Systems, des Business Process Management, des IT-Consulting, des IT-Servicemanagement, der Information Security oder der Data Science. Wer nach dem Bachelor-Abschluss mit mindestens einjähriger Berufserfahrung beginnt, kann nach der Regelstudienzeit von zwei Jahren den Master of Science in der Hand halten.

Details zum neuen Dualen Master Wirtschaftsinformatik unter www.cas.dhbw.de/wirtschaftsinformatik

Details zur Bewerbung auf den Dualen Master unter www.cas.dhbw.de/bewerbung